Unfall

Frau des Bundespräsidenten muss nach Sturz Termine absagen

Elke Büdenbender ist beim Verlassen eines Flugzeugs auf der Treppe ausgerutscht. Die Frau des Bundespräsidenten verletzte sich dabei.

Die Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Elke Büdenbender, musste nach einem Sturz in die Unfall-Chirurgie gebracht werden.

Die Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Elke Büdenbender, musste nach einem Sturz in die Unfall-Chirurgie gebracht werden.

Foto: Soeren Stache / dpa

Berlin.  Elke Büdenbender, die Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, hat sich bei einem Sturz leicht verletzt. Es sei nichts Ernstes, aber Büdenbender (56) müsse in den kommenden Tagen einige Termine absagen, sagte eine Sprecherin des Bundespräsidialamtes am Samstag.

Sie sei am Freitag auf dem Flughafen Münster/Osnabrück beim Verlassen des Flugzeugs auf der Treppe ausgerutscht. Zunächst hatte die „Bild“ von dem Vorfall berichtet. Demnach wurde Büdenbender mit einem Krankenwagen zur Untersuchung in die Unfall-Chirurgie Münster gebracht. Steinmeiers Wagenkolonne sei dem Krankenwagen hinterhergefahren. (dpa)