Pressekonferenz

Niederländischer Premier Rutte weist Donald Trump zurecht

Mark Rutte und Donald Trump sprechen über Handelsbeziehung zwischen USA und EU. Trumps Aussagen will Rutte aber nicht stehen lassen.

Beschreibung anzeigen

Washington.  Diese Aktion des niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte dürfte Donald Trump überhaupt nicht gefallen haben: Bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus ist dieser ihm ins Wort gefallen, um Trumps Aussage mit einem klaren „Nein“ zu widersprechen – vor versammelter Presse und vor laufenden Kameras.

Ein Ausschnitt des Gesprächs, das sich um die Handelsbeziehungen zwischen den USA und der EU drehte, zeigt die Szene sowie die Reaktion des US-Präsidenten.

„Nein, das ist nicht positiv“

Als Donald Trump vor der Presse gerade erläutert, dass die USA sich mit der EU weiter über Handelsfragen beraten werden, machte er folgende Aussage: „Es wird sehr bald zu einem Treffen mit der EU kommen und dann werden wir sehen, ob wir etwas ausarbeiten können und das wird gut.“

Als Trump zum bevorstehenden Treffen jedoch schon vorab resümierte, dass auch keine Einigung ein gutes Ergebnis darstelle, kann Rutte nicht an sich halten: „Nein“, unterbricht er Trump, „das ist nicht positiv. Wir müssen zu einer Einigung kommen.“

So reagiert Donald Trump

Donald Trump versucht, den Kommentar des niederländischen Ministerpräsidenten schnell zu übergehen, und erklärt erneut: „Aber es wird positiv sein – es wird positiv sein.“

Kurz darauf bedankt er sich auch schon bei dem niederländischen Ministerpräsidenten und verabschiedet Mark Rutte. Danach wechselt er schnell das Thema und hält einen langen Monolog – offenbar um nicht noch einmal unterbrochen zu werden. (alka)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen