Nachwuchs

Neuseelands Premierministerin bringt Mädchen zur Welt

Jacinda Ardern ist zum ersten Mal Mutter geworden. Nach sechs Wochen Babypause will Neuseelands Premierministerin wieder arbeiten.

Wellington.  Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern ist Mutter geworden. Die 37-Jährige brachte am Donnerstag in Auckland ein Mädchen zur Welt, wie sie auf Instagram mitteilte. Das Kind kam drei Tage vor dem errechneten Geburtstermin, der eigentlich am Sonntag war.

Im Netz postete die 37-Jährige auch ein Foto von sich und dem Neugeborenen samt Vater Clarke Gayford (40). „Willkommen in unserem Dorf, Kleines“, schrieb die frischgebackene Mutter weiter.

Das gesunde Mädchen sei um 16.45 Uhr (Ortszeit) auf die Welt gekommen und wiege 3,31 Kilogramm. Dank des „wunderbaren Teams“ im Auckland City Hospital gehe es allen sehr gut.

Jacinda Ardern will sechs Wochen Babypause machen

Jacinda Ardern, die erst im Oktober zur Premierministerin gewählt worden war, hatte im Januar ihre Schwangerschaft via Instagram verkündet .

Dass Regierungschefinnen in ihrer Amtszeit ein Kind bekommen, ist eher eine Ausnahme. Zuletzt brachte 1990 die damalige pakistanische Premierministerin Benazir Bhutto im Amt ein Kind zur Welt.

Nach der Geburt will die Neuseeländerin sechs Wochen Babypause machen und dann wieder zurück ins Büro. Um das Baby soll sich vor allem ihr Partner Clarke Gayford kümmern, ein Journalist. (dpa/jha)