ZDF-Moderatorin

So bewegt bedankt sich Dunja Hayali für das Verdienstkreuz

Dunja Hayali hat schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Am Dienstag in Berlin zeigte sich die ZDF-Moderatorin besonders emotional.

Aus der Hand von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erhielt die TV-Moderatorin Dunja Hayali am Dienstag das Bundesverdienstkreuz.

Aus der Hand von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erhielt die TV-Moderatorin Dunja Hayali am Dienstag das Bundesverdienstkreuz.

Foto: Wolfgang Kumm / dpa

Berlin.  Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Dienstag in Berlin 24 Frauen und Männer für ihr herausragendes Engagement für Demokratie und gegen Rechtsextremismus ausgezeichnet.

Steinmeier sagte, die Gesellschaft brauche Menschen, die nicht wegschauen, sondern sich Rassisten entgegenstellen. Wenn die Gleichheit der Menschen infrage gestellt werde, werde eine Grundlage der Demokratie attackiert. Das Land brauche Menschen mit Mut zur eigenen Meinung und der Fähigkeit zu Kompromiss und Verantwortung. Unter den Geehrten war auch die TV-Moderatorin Dunja Hayali (43).

Dunja Hayali geht ins ZDF-Sportstudio

Hayali, die als Tochter irakischer Christen in Nordrhein-Westfalen aufwuchs, war Moderatorin der „heute“-Nachrichten im ZDF und Co-Moderatorin des „heute-journals“. Ab August gehört sie zum Moderatoren-Team des „Aktuellen Sportstudio“.

Hayali wurde wegen ihrer Herkunft und ihres Engagements häufig bedroht. Sie unterstützt unter anderen den Verein „Gesicht zeigen!“ und die Initiative des Deutschen Fußball-Bundes gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Unter dem Motto „Wir müssen reden. Über Nazis“ diskutiert sie mit Schülern über rechte Trends.

Per Twitter bedankte sich Dunja Hayali in bewegenden Worten für die Ehrung. Die Auszeichnung sei „ein besonderer Moment“ gewesen, schrieb sie. Und: „Ich teile ihn gerne mit all denen, die sich für unser land, unsere gemeinschaft, unsere demokratie, unsere werte & unser GG einsetzen. im kleinen, wie im großen!“ (W.B./epd)

Update: Vorfall im „Morgenmagazin“: Zuschauerin bedrängt Hayali