Politik

Zur Person

Ur-Berliner Johnny Haeusler, Jahrgang 1964, gehört zu der inzwischen seltener gewordenen Spezies der eingeborenen West-Berliner. Er ist verheiratet und lebt mit zwei Söhnen in Tempelhof. Seinen Vornamen änderte er bereits mit 15 Jahren für eine Musikveröffentlichung, ursprünglich hieß er Jörg. Er besuchte das Jesuitengymnasium Canisius-Kolleg und schlug schon früh eine Laufbahn als Rockmusiker ein. Der Musikproduzent und Filmemacher Sven Haeusler ist sein jüngerer Bruder.

Digitales In den 90er-Jahren gab er die Musikerkarriere auf und stieg in die sich entwickelnde Digitalwirtschaft ein. Seitdem ist er als Blogger, Autor, Mediengestalter und Radiomoderator sowie Veranstalter unterwegs.

Re:publica 2007 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Tanja und weiteren Mitstreitern die Internetmesse re:publica, die sich seitdem zu einem der wichtigsten Treffpunkte der Szene entwickelt hat. Die 18. Ausgabe findet vom 2. bis 4. Mai in Berlin statt. Außerdem veranstaltet er mit seiner Frau die Tincon, eine Internetmesse für Jugendliche.

Spaziergang Der Weg führte vom Haupteingang am Columbiadamm in einer Schleife über das Tempelhofer Feld zurück zum Ausgangspunkt.