Abgsagt is

Seehofer sagt Auftritt beim politischen Aschermittwoch ab

Horst Seehofer kann seine Rede beim politischen Aschermittwoch nicht halten. Er muss unter anderem Markus Söder die Bühne überlassen.

Muss dieses Jahr auf sein Bier beim politischen Aschermittwoch verzichten: der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Muss dieses Jahr auf sein Bier beim politischen Aschermittwoch verzichten: der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Foto: Sven Hoppe / dpa

Passau.  CSU-Chef Horst Seehofer hat seinen Auftritt beim politischen Aschermittwoch in Passau aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. "Horst Seehofer leidet schon seit mehreren Tagen an einem hartnäckigen grippalen Infekt", sagte ein Parteisprecher am Dienstag.

"Leider muss Horst Seehofer deshalb seine morgige Rede beim politischen Aschermittwoch in Passau absagen. Gesundheit geht vor!" Auch die anderen Termine in dieser Woche könne er nicht wahrnehmen.

Markus Söder tritt auf

Die angekündigte Rednerfolge bleibe ansonsten unverändert, sagte der Sprecher. Bei der traditionellen Veranstaltung in Niederbayern soll unter anderem der designierte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) reden. (dpa)

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.