Koalition

SPD-Spitze feiert GroKo-Durchbruch mit einem Selfie

Die SPD erhält in der neuen Koalition mehrere zentrale Ministerien. Der Parteispitze war das ein Selfie mit lachenden Gesichtern wert.

So sehen Unterhändler aus. Die SPD-Spitze beim morgendlichen Selfie.

So sehen Unterhändler aus. Die SPD-Spitze beim morgendlichen Selfie.

Foto: screenshot/Twitter/Kerstin Münstermann

Berlin.  Fast 24 Stunden wurde verhandelt zwischen Union und SPD – dann war die Einigung auf einen Koalitionsvertrag perfekt. Vor allem für die SPD war es wichtig, zentrale Positionen in einer künftigen Regierung zu besetzen.

Mit den Zuständigkeiten für die Ressorts Finanzen, Außen sowie Arbeit und Soziales scheint ihnen das gelungen zu sein. Zufrieden – zumindest mit diesem Ergebnis – formierte sich die Parteispitze am Mittwochmorgen zum Selfie.

Darauf sind die übermüdeten, aber strahlenden Gesichter der Spitzengenossen zu sehen (vl.): Manuela Schwesig, Malu Dreyer, Martin Schulz, Andrea Nahles, Carsten Schneider, Olaf Scholz und Lars Klingbeil.

Jetzt müssen die Ämter und die Inhalte nur noch die SPD-Basis überzeugen. Mal sehen, wer nach dem Mitgliederentscheid noch lacht. (W.B.)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen