Politik

Zur Person

Leben Geboren wurde Clara Maria Wengler 1983 in Westfalen – sie wuchs im Städtchen Ochtrup im Münsterland auf, ganz hart an der Grenze zu Holland. Zum Lehramtsstudium ging es nach Halle an der Saale, ihr Bruder war schon dort. Sie ist Lehrerin für Deutsch und Ethik, arbeitet inzwischen auch als Fachberaterin für das Fach Deutsch, schult also Kollegen. Ihre jetzige Schule ist die Fritz-Karsen-Gemeinschaftsschule in Neukölln. Die von ihr angewandte Methode des Schreibbuchs stammt von Beate Leßmann. Clara Maria Wengler ist übrigens verheiratet, das Patchwork-Paar hat inzwischen vier Kinder.

Deutscher Lehrerpreis Er wird jedes Jahr vergeben. Einmal in der Kategorie "Lehrer: Unterricht innovativ" und in der Kategorie "Schüler zeichnen Lehrer aus". Clara Maria Wengler hat in der zweiten Kategorie einen Preis erhalten. Die Laudatio hielt in diesem Jahr Elke Büdenbender, die Frau des Bundespräsidenten.

Der Spaziergang Getroffen haben wir uns an der Ecke des Parks Forckenbeckplatz in Friedrichshain. Durch den Park ging es auf die Proskauer Straße. Die hinunter bis zur Frankfurter Allee. Dahinter kehrten wir in der Niederbarnim­straße ein, dort gibt es eine kleine Bäckerei mit Café. Dann die gleiche Strecke wieder zurück bis zur Eldenaer Straße

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.