G20-Krawalle

#Riothipster: Selfie-Fotograf wird zum Internetphänomen

Ein Mann macht bei den G20-Krawallen ein Selfie und wird dabei fotografiert. Das Netz hat Spaß mit Fotomontagen des „Riothipsters“.

So lustig reagiert das Netz auf den Riothipster

Ein Foto von einem Mann, der bei den Krawallen in Hamburg ein Selfie vor einem Feuer macht, geht durchs Netz -- und inspiriert Nutzer zu lustigen Eigenkreationen.
Mo, 10.07.2017, 14.24 Uhr

So lustig reagiert das Netz auf den Riothipster

Beschreibung anzeigen

Hamburg.  Auch und gerade wenn um ihn herum alles brennt: Zeit für ein Selfie muss sein. Das dachte sich wohl ein bärtiger Mann, der bei den Krawallen in der Hansestadt am G20-Wochenende dabei war.

Ein Fotograf aus Österreich hielt die Szene fest. Das Foto, wie der Unbekannte in aller Ruhe ein Selfie vor einem brennenden Haufen Schutt macht, verbreitete sich im Netz schnell – vor allem, weil viele Nutzer die Szene absurd fanden.

Unter dem Hashtag "Riothipster" (dt. "Aufstandshipster") fanden sich auf Twitter schnell Fotomontagen, die den Mann in anderen brenzligen Situationen zeigen. Wir haben die besten im Video gesammelt. (tma)

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.