Gedenken

Juncker will europäischen Staatsakt für Helmut Kohl

Oggersheim ist am Tag nach Helmut Kohls Tod Pilgerstätte für JU-Anhänger. Gedacht werden soll Kohl aber auch in ganz besonderem Rahmen.

Auch in der CDU-Zentrale in Berlin liegt ein Kondolenzbuch aus.

Auch in der CDU-Zentrale in Berlin liegt ein Kondolenzbuch aus.

Foto: Michele Tantussi / Getty Images

Berlin.  Die Trauer hat viele Gesichter: Vor dem Wohnhaus von Helmut Kohl im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim versammeln sich am Sonnabendabend Anhänger des Altkanzlers zu einer Gedenkwache, Trauerkränze sind vor dem unauffälligen Bungalow in der Marbacher Straße abgelegt. Am Eingang des Wohnhauses, in dem Kohl im Alter von 87 Jahren am Freitagvormittag starb, brennen rote Grablichter.

In Berlin und in Kohls Heimat Rheinland-Pfalz wird der Verstorbene seit Sonnabend für mehrere Tage mit Trauerbeflaggung geehrt, in der CDU-Zentrale in der Hauptstadt tragen sich den ganzen Tag über Trauernde in ein Kondolenzbuch ein. Von Montag bis Freitag soll auch im Roten Rathaus ein Kondolenzbuch ausliegen. Kohl war 1992 die Ehrenbürgerwürde verliehen worden. Aber nicht nur in Deutschland würdigen viele Menschen den verstorbenen Altkanzler.

Nach dem Willen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker soll Kohl als erster Politiker überhaupt mit einem europäischen Staatsakt geehrt werden. „Schon zu Lebzeiten wurde Helmut Kohl mit der Ehrenbürgerschaft Europas ausgezeichnet. Deshalb gebührt Helmut Kohl nun auch ein europäischer Staatsakt, für den ich mich persönlich einsetzen werde“, sagte Juncker der „Bild am Sonntag“. Der Staatsakt ist nach Angaben des Blattes in Straßburg vorgesehen. Es wäre das erste Mal, dass ein europäischer Staatsakt ausgerichtet wird.

Trump würdigt Kohl mit Bedenkzeit

Auch weltweit bleibt die Anteilnahme groß. Am Vormittag nennt Papst Franziskus Kohl einen „großen Staatsmann und überzeugten Europäer“. Bei einer Privataudienz mit Kanzlerin Angela Merkel erklärt der Pontifex in Rom, Kohl habe „mit Weitblick und Hingabe für das Wohl der Menschen in Deutschland und der europäischen Nachbarn gearbeitet“.

Spät, aber mit angemessenem Respekt kondoliert auch US-Präsident Donald Trump: „Kanzler Kohl war den Vereinigten Staaten ein Freund und Verbündeter, während er die Bundesrepublik Deutschland durch 16 entscheidende Jahre führte“, erklärt Trump einer Mitteilung zufolge, die das Weiße Haus am Sonnabendmorgen deutscher Zeit veröffentlicht.

Seine Vorgänger im Amt, George Bush und Bill Clinton, hatten sich deutlich früher mit Beileidsbekundungen gemeldet – anders als Trump hatten sie den verstorbenen Altkanzler noch persönlich kennen und schätzen gelernt.

Helmut Kohl: Seine politischen Meilensteine

Ruhestätte bei Hannelore Kohls Grab?

Unklar ist, ob der Altkanzler auf dem Friedhof in Ludwigshafen-Friesenheim beerdigt wird. Dort befindet sich das Grab seiner ersten Frau Hannelore. Seine zweite Ehefrau Meike Kohl-Richter habe „Vorbereitungen getroffen“, sagt die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Eva Lohse.

Die Trauerfeier wird wohl im Dom zu Speyer stattfinden, zu dem Kohl eine besondere Beziehung hatte; eine offizielle Entscheidung steht aber noch aus.

Helmut Kohl in Zitaten