Istanbul

Türkei legt keinen Wert auf Verbleib deutscher Soldaten

Istanbul.  Im Streit um das Besuchsverbot für den Luftwaffenstützpunkt Incirlik und einen möglichen Abzug deutscher Soldaten hat sich der türkische Außenminister unbeeindruckt gezeigt. Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte am Donnerstag, Deutschland stehe es frei, seine Truppen abzuziehen. "Wenn sie gehen wollen, ist das ihre Sache. Wir werden nicht betteln", sagte er dem türkischen Sender NTV. "Sie waren diejenigen, die kommen wollten, und wir haben ihnen geholfen. Wenn sie gehen wollen, würden wir Tschüss sagen." Die türkische Regierung hatte Mitgliedern des Verteidigungsausschusses in dieser Woche einen Besuch in Incirlik verweigert.

Der deutsche Generalkonsul in Istanbul hat den "Welt"-Journalisten Deniz Yücel zum zweiten Mal in Untersuchungshaft besucht. "Es ist gut, dass der deutsche Generalkonsul Georg Birgelen heute Deniz Yücel über eine Stunde lang in der Haft besuchen und ein längeres Gespräch mit ihm führen konnte", hieß es am Donnerstag aus dem Generalkonsulat in Istanbul. Details nannte das Generalkonsulat nicht.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.