AfD

Petry und Gauland finden nicht zusammen

Berlin. Ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl ringt die AfD-Spitze immer noch darum, wer die Partei in den Wahlkampf führen soll. Parteivize Alexander Gauland teilte am Sonntagabend mit, Gespräche zwischen ihm und der Bundesvorsitzenden Frauke Petry hätten keine Einigung ergeben. "Gespräche mit Frauke Petry ergaben keine zureichende Basis für ein Zusammenwirken in einem gemeinsamen Team", erklärte Gauland. Der für April geplante Bundesparteitag solle entscheiden, "wer von uns in das Spitzenteam gehen soll und wer nicht".

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.