K-Frage

Gabriel will nicht kandidieren – Eine gute Entscheidung?

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel wird auf die Kanzlerkandidatur verzichten.

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel wird auf die Kanzlerkandidatur verzichten.

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Sigmar Gabriel verzichtet auf die Kanzlerkandidatur für die SPD. Stattdessen soll Martin Schulz kandidieren. Ist sein Rückzug richtig?

Berlin.  SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seinen Verzicht auf die Kanzlerkandidatur mit den besseren Wahlchancen des früheren Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, begründet. Auf die Frage, warum er nicht gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) antreten werde, sagte Gabriel dem Magazin „Stern“: „Wenn ich jetzt anträte, würde ich scheitern und mit mir die SPD.“

Gabriel werde stattdessen das Amt des Außenministers von Frank-Walter Steinmeier übernehmen, der am 12. Februar zum Bundespräsidenten gewählt werden soll. Was halten Sie von dem Schritt?

(dpa)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos