Politik

Und der Engel sprach zu ihnen: „Fürchtet euch nicht!“

Wo geht man in Berlin hin, wenn man eine Botschaft verkünden will? Na klar, ans Brandenburger Tor. Als wir dieses Bild machten, ahnten wir nicht, wie aktuell die Botschaft des Engels in Berlin schon bald werden würde. Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche bekam das Wort eine ganz neue Bedeutung. „Fürchtet euch nicht!“ wurde wie ein Motto für Berlin, das für Freiheit, Toleranz und Frieden steht. Das Brandenburger Tor in den Berliner und in den deutschen Farben wurde zum Symbol dafür, dass Berlin sich nicht verängstigen lässt. Auch nicht durch Terroristen.

Die Weihnachtsgeschichte ist eine Botschaft an alle Menschen. Sie wird international verstanden. Das stellten wir fest, als wir das Foto am Brandenburger Tor machten. Kaum stand unser Engel auf der Leiter, klickten die ersten Kameras, wurden wir in allerlei Sprachen angesprochen. Eine Frage wurde jedoch kein einziges Mal gestellt, die wir sonst oft hörten: Warum wir dieses Bild machen. Das verstanden die Menschen auch so.

Einige der Passanten baten wir mit aufs Foto. So sind die Schafe eine Gruppe junger Touristen aus London. Gehütet werden sie von Hirten, die hier Leuchtwesten mit der Aufschrift „Security“ tragen. Denn dass wir uns in Berlin trotz allem weitgehend sicher fühlen, liegt ja auch an den vielen modernen Hirten: Polizisten, Feuerwehrleute, Wachpersonal und alle, die bei uns für Schutz sorgen. Danke dafür!