US-Präsident

Donald Trump will die USA als Atommacht stärker machen

Donald Trump hat angekündigt, die nukleare Leistungsfähigkeit der USA zu erweitern. Offenbar steckt hinter der Ankündigung Taktik.

Donald Trump hat sich auf Twitter zu den Atomwaffen des Landes geäußert.

Donald Trump hat sich auf Twitter zu den Atomwaffen des Landes geäußert.

Foto: Tracie Van Auken / dpa

Washington.  Wann immer der designierte US-Präsident Donald Trump einen Tweet ablässt, schaut die Öffentlichkeit ganz genau hin. Zu groß ist die Unsicherheit darüber, wie er das Land nach seiner Vereidigung am 20. Januar führen will. Sein neuestes Twitter-Thema: die Atomwaffen des Landes.

„Die Vereinigten Staaten müssen ihre nukleare Leistungsfähigkeit erheblich stärken und erweitern, so lange, bis die Welt zur Vernunft über Atomwaffen kommt“, twitterte Trump am Donnerstag. Wie konkret diese Pläne zur weiteren atomaren Aufrüstung aussehen, ließ Trump offen.

Putin kündigt atomare Aufrüstung an

Nur wenige Stunden zuvor hatte Russlands Wladimir Putin bei einem Militärtreffen angekündigt , das Nuklearwaffenpotenzial des Landes auszubauen, wie das „Handelsblatt“ berichtet. Trumps Tweet könnte also als direkte Reaktion auf die Ankündigung verstanden werden.

Laut dem Sender BBC, der sich auf Zahlen der Organisation Arms Control Association beruft, besitzen die USA 7100 Atomwaffen, Russland dagegen 7300. (bekö)