IT-Sicherheit

Hackerangriff auf Hinweisportal des BKA nach Berlin-Anschlag

Hacker haben das Hinweisportal des Bundeskriminalamts angegriffen. Die Attacke ereignete sich nach dem Anschlag vom Montag in Berlin.

Auf www.bka-hinweisportal.de können Zeugen Videos oder Fotos hochladen. Am Montag haben Hacker das Portal angegriffen

Auf www.bka-hinweisportal.de können Zeugen Videos oder Fotos hochladen. Am Montag haben Hacker das Portal angegriffen

Foto: Silas Stein / dpa

Berlin.  Auf das Hinweisportal des Bundeskriminalamtes (BKA) hat es nach Informationen unserer Redaktion einen Hackerangriff gegeben. Auf der BKA-Internetseite (www.bka-hinweisportal.de) können Zeugen Videos oder Fotos von dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin hochladen.

Am Dienstag zwischen 17 und 19.30 Uhr sei das Portal aufgrund einer sogenannten DDos-Attacke nicht erreichbar gewesen, wie das BKA unserer Redaktion gegenüber bestätigte. Gegenmaßnahmen seien sofort ergriffen worden, so dass die Seite am Abend wieder funktioniert habe, teilte eine Sprecherin des BKA mit.

So erkläre ich Kindern den Anschlag

Portal nach Anschlag auf Boston-Marathon 2013 eingerichtet

In Fachkreisen wird das Portal „Boston Cloud“ genannt. Nach den Anschlägen auf den Boston-Marathon 2013 hatten die US-Behörden eine Datenbank eingerichtet, mit deren Hilfe Tausende Bilder und Filme ausgewertet werden konnten.

Ein Portal nach diesem Muster richtete nun auch das BKA für den Anschlag in Berlin ein. Mit der DDos-Attacke (Distributed Denial of Service) führten die unbekannten Hacker durch massenhafte Anfragen eine Überlastung dieses Portals herbei.

Medien - Ermittler verfolgen heiße Spur nach Anschlag