Terror

Experte: IS-Propaganda spricht auch Kinder an

Ludwigshafen.  Der Fall eines zwölfjährigen Deutschirakers, der versucht haben soll, einen Anschlag zu verüben, alarmiert Experten. Die Pläne zeigten eine neue Dimension der Skrupellosigkeit der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS), sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow. „Dem IS ist es völlig egal, wen er in den Tod schickt.“ Kinder seien für Propaganda empfänglich.