Politik

Kabinett stimmt für Cordt als Bamf-Chefin

Neue Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg wird Jutta Cordt (53). Die Verwaltungsexpertin, die bereits als stellvertretende Leiterin der Behörde tätig ist, wird ihr Führungsamt am 1. Februar 2017 antreten, wie das Bundesinnenministerium am Freitag mitteilte. Das Bundeskabinett folgte bei seiner Personalentscheidung dem Vorschlag von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU).

Cordt löst Frank-Jürgen Weise ab, der bereits vor Monaten angekündigt hatte, sein Amt Ende des Jahres niederzulegen. Jutta Cordt war seit 2014 bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) als Leiterin der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg tätig. Davor arbeitete sie unter anderem in der Hartz-Kommission an den Arbeitsmarktreformen mit.