Studie

Jeder vierte Grundschüler kann nicht rechnen

Berlin.  Jedes vierte Grundschulkind erreicht in Deutschland am Ende der vierten Klasse nicht einmal Basiskenntnisse in Mathematik. Das zeigt die aktuelle internationale Schulleistungsstudie TIMSS. Das Ergebnis ist ernüchternd: „Andere Länder haben deutlich zugelegt, wir sind stehengeblieben“, sagt Wilfried Bos, Studienleiter von der Technischen Universität Dortmund. Für „TIMSS 2015“ ließen sich weltweit mehr als 300.000 Grundschüler testen.