CDU-Politiker

So bewegend nehmen Kollegen Abschied von Peter Hintze

Viele Politiker haben mit bewegenden und sehr persönlichen Worten auf den Tod des CDU-Politikers Peter Hintze reagiert. Eine Auswahl.

Der CDU-Politiker Peter Hintze ist in der Nacht zu Sonntag gestorben.

Der CDU-Politiker Peter Hintze ist in der Nacht zu Sonntag gestorben.

Foto: Gero Breloer / dpa

Berlin.  Schon bald nach Bekanntwerden der Todesnachricht merkte man am Sonntag: Für viele starb mit dem CDU-Politiker Peter Hintze nicht nur ein Abgeordneten- oder Parteikollege, sondern ein Freund und hoch geschätzter Weggefährte. Und dies auch bei politischen Gegnern. Hintze war in der Nacht zu Sonntag im Alter von 66 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Aus den Reihen der CDU meldeten sich am Sonntag viele betroffen per Twitter zu Wort. So schrieb Michael Fuchs, Vizechef der Unions-Bundestagsfraktion:

„Er wird uns so sehr fehlen und er reißt eine Lücke, die nicht zu füllen ist“, sagte der CDU-Landesvorsitzende in NRW, Armin Laschet. Und weiter: „Manchmal sagt man in der Politik leichtfertig, jeder sei zu ersetzen. Aber Peter Hintze ist mit seiner einfühlsamen Art, mit seiner großen politischen Erfahrung, als ehrlicher Ratgeber, als echter Freund, auf den man sich immer verlassen konnte, durch niemanden zu ersetzen.“

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) nannte Peter Hintze einen „großartigen Freund“:

Beeindruckend auch die Worte von Martin Jäger, Staatssekretär im Bundesinnenministerium:

Auch aus anderen Parteien kamen am Sonntag Worte zum Tod Hintzes, die von hoher Wertschätzung des Menschen zeugen. So schrieb NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD):

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner sprach von Hintze als einem „leidenschaftlichen Parlamentarier und eigenständigen Kopf“.

Auch aus den Reihen der Grünen gab es sehr persönliche Worte für den Verstorbenen. So schrieb Parteichef Cem Özdemir:

Und auch diese Twitterin verabschiedete sich sehr bewegend von Peter Hintze: