Kinderrechte

Schwesig befürwortet Aufnahme ins Grundgesetz

Berlin.  Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) befürwortet die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz. Sie freue sich, dass die Justizminister der Länder diese Forderung bekräftigt hätten, sagte sie dem Südwestrundfunk (SWR). Die SPD-Bundestagsfraktion sowie die Fraktionen von Linkspartei und Grünen unterstützten dies, die Union noch nicht. „Ich werde weiter werben, auch bei der Union, dass wir diese Schritte gehen müssen.“