CSU

Weber plädiert für Teamlösung bei Seehofer-Nachfolge

Berlin.  CSU-Vize Manfred Weber hält den Ämtertrennungs-Vorschlag von Parteichef Seehofer für sinnvoll. Die CSU könne die Zeit nach Seehofer – der die Posten als Parteichef und bayerischer Ministerpräsident in Personalunion bekleidet – „nur im Team meistern“, sagte Weber dem „Spiegel“. Derzeit sei niemand so stark oder so verwurzelt bei den Menschen, dass er die starke Stellung der CSU allein halten könnte. Seehofers Idee, beide Ämter künftig zu trennen, habe also „etwas für sich“. Damit setzt sich Weber vom bayerischen Finanzminister Markus Söder ab, der Seehofers Vorschlag ablehnt.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen