Berlin

Diskussion über neue Sanktionen gegen Moskau

Berlin. Die Uneinigkeit der EU über eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland ist aus Sicht der Grünen-Außenpolitikerin Marieluise Beck ein Signal der Schwäche. Russland werde sehr genau zu nutzen wissen, dass die EU so vielstimmig ist, warnte Beck in der ARD. „Das macht nicht stark, sondern schwach.“ Die Debatte um eine Ausweitung der Sanktionen wegen des Kriegs in Syrien hält Beck für richtig. „Zu sagen, wir denken auch über Sanktionen nach, ist als Druckmittel in Ordnung.“ Angesichts der Situation in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo gelte es allerdings, kurzfristig zu reagieren. Sanktionen seien ein Mittel, das langfristig wirke. Wegen des Konfliktes in der Ukraine haben die EU und die USA bereits Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt.

( dpa )

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos