Terror

Syrer sollte Bombe im Mülleimer deponieren

Köln. Der wegen eines geplanten Sprengstoffanschlags verhaftete Syrer sollte die Bombe in einem Mülleimer platzieren. Der 16 Jahre alte Kriegsflüchtling habe von einem Rekrutierer des IS per Internetchat den Auftrag erhalten, eine mit Nägeln bestückte Bombe nahe einer Menschenansammlung zu deponieren – „da, wo die Leute ihren Müll hinwerfen“, berichtete der „Kölner Stadt-Anzeigers“. Die Chats wurden in arabischer Sprache geführt und werden nun alle übersetzt.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos