Bundesaußenminister

Russland ist nicht zu längerer Feuerpause in Aleppo bereit

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (l.) und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow – hier bei einem Treffen in März – sprachen an diesem Montag in Jekaterinburg über die Krisen in Syrien und in der Ukraine.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (l.) und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow – hier bei einem Treffen in März – sprachen an diesem Montag in Jekaterinburg über die Krisen in Syrien und in der Ukraine.

Foto: Sergei Chirikov / dpa

Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist auf schwieriger Russland-Mission. Der Gegenseite konnte er keine Zugeständnisse abringen.

Jekaterinburg.  Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat eine Forderung von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) nach einer Feuerpause für eine humanitäre Hilfsaktion in der syrischen Stadt Aleppo zurückgewiesen. Lawrow vertrat bei einem Treffen in Jekaterinburg den Standpunkt, dass vier Fluchtkorridore und dreistündige Feuerpausen pro Tag ausreichen würden.

Steinmeier hatte zuvor gesagt: „Ich glaube, die Waffen müssen schweigen, damit die Menschen wenigstens mit dem Notwendigsten versorgt werden können“. „Wir können diesen Konflikt nur gemeinsam lösen“, sagte Steinmeier über Syrien. Russland trage dabei eine besondere Verantwortung. Notfalls müssten aber Güter aus der Luft abgeworfen werden, sagte Steinmeier. Als positive Nachricht nehme er aus dem Gespräch mit Lawrow mit, dass die USA und Russland über eine humanitäre Aktion für Aleppo berieten.

Angespanntes Verhältnis zwischen beiden Seiten

Steinmeier und Lawrow hatten in Russland unter anderem an einer Diskussion mit russischen Studenten teilgenommen. Über die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland sagte Lawrow bereits am Sonntag: „Das deutsch-russische Verhältnis durchlebt derzeit nicht seine besten Zeiten“.

Steinmeier und Lawrow haben nach eigenen Angaben auch über die neuen Spannungen zwischen Russland und der Ukraine beraten. Moskau hatte nach eigenen Angaben ukrainische Sabotageversuche auf der annektierten Halbinsel Krim aufgedeckt und Kiew Terrorismus vorgeworfen. Die Ukraine weist die Sabotagevorwürfe zurück. (dpa)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos