Umfrage

Deutsche sehen keine Schuld für Terror bei Kanzlerin Merkel

Angela Merkel (CDU) während einer Pressekonferenz nach den Gewalttaten von München, Würzburg und Ansbach.

Angela Merkel (CDU) während einer Pressekonferenz nach den Gewalttaten von München, Würzburg und Ansbach.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Die allermeisten Deutschen geben Bundeskanzlerin Angela Merkel keine Schuld an den jüngsten Terroranschlägen. Das ergab eine Umfrage.

Berlin.  Die Terroranschläge in Bayern haben nach Ansicht einer klaren Mehrheit der Deutschen mit der umstrittenen Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nichts zu tun. Nach einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ hält nur eine Minderheit von 28 Prozent eine Schuldzuweisung an Merkel für berechtigt – darunter allerdings 78 Prozent der AfD-Wähler. 69 Prozent weisen einen solchen Zusammenhang nach den Anschlägen von Würzburg und Ansbach durch zwei Flüchtlinge im Juli zurück. Auch zwei von drei CSU-Sympathisanten (67 Prozent) sprechen die Kanzlerin vom Vorwurf frei, ihre liberale Flüchtlingspolitik habe den Terror erst ins Land geholt.

Derzeit gehen 46 Prozent der Bundesbürger laut der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage davon aus, dass die deutschen Sicherheitsbehörden ausreichend vorbereitet und ausgestattet sind, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten – 50 Prozent bezweifeln das. Nach dem Terroranschlag in Nizza Mitte Juli mit 84 Toten hatten nur 42 Prozent der Deutschen gesagt, dass die Sicherheitsbehörden ausreichend gewappnet seien.

Bürger für eine Stärkung der Polizei

Von den diskutierten Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit steht für die Bundesbürger eine personelle Verstärkung und bessere Ausrüstung der Polizei klar an erster Stelle (89 Prozent). Eine schnellere Abschiebung abgewiesener Asylbewerber befürworten 76 Prozent, strengere Grenzkontrollen 73 Prozent. Für die Abschiebung straffällig gewordener Asylbewerber auch in Krisengebiete sprechen sich 72 Prozent der Befragten aus, für den zusätzlichen Einsatz der Bundeswehr im Inland bei einem Terrorangriff 65 Prozent. (dpa)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos