Einsatz

Bewaffneter gemeldet – US-Polizei riegelt Kapitol ab

Weil im Gebäude eine bewaffnete Person vermutet wurde, ist das Kapitol in Washington am Freitag vorübergehend geschlossen worden.

Polizisten patrouillieren vor dem Kapitol: Das Gebäude war am Freitag vorübergehend geschlossen worden.

Polizisten patrouillieren vor dem Kapitol: Das Gebäude war am Freitag vorübergehend geschlossen worden.

Foto: Michael Reynolds / dpa

Washington.  Das Kapitol in Washington ist am Freitag vorübergehend geschlossen worden. Die Polizei bestätigte den so genannten „Lockdown“, man habe nach einer vermeintlich bewaffneten Person gesucht.

Der Verdacht bestätigte sich nicht. Die Sitzung des Repräsentantenhauses begann zunächst um 9 Uhr und wurde nach der Schließung verschoben. Gegen 9.45 Uhr (Ortszeit) wurde das Gebäude, in dem der Kongress sitzt, wieder geöffnet. (dpa)