Tories

Die neue britische Premierministerin wird eine Frau

Zwei Frauen machen die Cameron-Nachfolge unter sich aus: Die beiden verbliebenen Kandidatinnen müssen sich jetzt einer Urwahl stellen.

Die beiden verbliebenen Kandidatinnen um die Posten der britischen Regierungschefin und der Parteichefin der Konservativen: Theresa May (links) und Andrea Leadsom.

Die beiden verbliebenen Kandidatinnen um die Posten der britischen Regierungschefin und der Parteichefin der Konservativen: Theresa May (links) und Andrea Leadsom.

Foto: STAFF / REUTERS

London.  Die britischen Konservativen gehen mit zwei Frauen in die Stichwahl um die Nachfolge von Regierungschef David Cameron. In der Unterhausfraktion der Tories erhielten Innenministerin Theresa May und Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom am Donnerstag die meisten Stimmen in der zweiten Abstimmungsrunde um die Spitzenkandidatur.

Der dritte verbliebene Kandidat, Justizminister Michael Gove, schied mit den wenigsten Stimmen aus. Erneut konnte May die meisten Stimmen auf sich vereinen. Sie hatte schon die erste Runde des Kandidatenrennens in der konservativen Unterhausfraktion für sich entschieden.

Die Nachfolgerin Camerons als Parteichefin und Premierministerin wird nun von den Parteimitgliedern in einer Kampfabstimmung zwischen beiden Kandidatinnen ermittelt. Cameron hatte nach dem Brexit-Votum seinen Rückzug angekündigt. Die Führungsfrage soll bis zum 9. September geklärt werden. (rtr)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen