Provokation

Propaganda-Video: Nordkorea feuert Atomrakete auf Washington

| Lesedauer: 2 Minuten
Bastian Angenendt
Hat offenbar keine Probleme mit extremen Kriegsfantasien: Nordkoreas Diktator Kim Jong-un.

Hat offenbar keine Probleme mit extremen Kriegsfantasien: Nordkoreas Diktator Kim Jong-un.

Foto: imago stock&people / imago/Kyodo News

Nordkorea hat erneut eine Provokation in Richtung USA gesendet: In einem Propaganda-Film wird die US-Hauptstadt Ziel eines Atomschlags.

Berlin.  Es ist nicht das erste Mal, dass sich Nordkorea mit bizarren Drohgebärden an die USA wendet. Das neueste Werk der Propagandaschmiede des international isolierten Landes setzt allerdings noch mal neue Maßstäbe in Sachen Geschmacklosigkeit.

In einem rund vier Minuten langen Propagandafilmchen, das laut „The Guardian“ am Samstag auf einer nordkoreanischen Propaganda-Webseite veröffentlicht wurde, wird die Geschichte der schwierigen Beziehungen zwischen den USA und Nordkorea nacherzählt – bevor beim großen Finale eine Atomrakete in Washington D.C. einschlägt, das Kapitol explodiert und natürlich eine brennende US-Flagge zu sehen ist. Alles untermalt mit Marschmusik, wie sie auf jedem guten Discounter-Keyboard der 90er Jahre zu finden ist.

Am Ende wird auf Koreanisch der Satz eingeblendet: „Wenn US-Imperialisten sich nur ein kleines Stück auf uns zubewegen, greifen wir sie umgehend mit Atomwaffen an.“ Eine beinahe skurril verschärfte Tonart, die in den letzten Wochen immer häufiger aus Pjöngjang zu hören ist. Ebenfalls am Samstag reagierte Nordkorea mit einer Kriegsandrohung auf ein Militärmanöver der USA mit Südkorea.

Scharfe Drohung gegen Südkorea

Der Vorwurf: Südkorea und seine Präsidentin Park Geun Hye hätten einen „Einsatz zum Schlag gegen die Führung“ in Pjöngjang geplant, hieß es in einer von nordkoreanischen Staatsmedien veröffentlichten Erklärung. Südkorea müsse sich entschuldigen und die verantwortlichen Planer hinrichten lassen. „Falls die unvergleichliche Verräterin Park Geun Hye und ihre Gruppe nicht auf das Ultimatum der Volksarmee antworten, wird die Artillerietruppe für große Entfernungen zu einer gnadenlosen Militäraktion übergehen“, hieß es.

Auch den USA unterstellt Nordkorea, durch ihre laufenden Militärübungen mit Südkorea einen Angriff vorzubereiten, was Washington und Seoul in aller Regelmäßigkeit bestreiten. Nordkorea drohte zuletzt mehrfach mit Erstschlägen.

Die Spannungen in der Region nehmen seit einem nordkoreanischen Atomtest im Januar – dem vierten des Landes – und einem ebenfalls umstrittenen Raketenstart ständig zu. Der UN-Sicherheitsrat verschärfte jüngst seine Sanktionen gegen das kommunistische Regime. (mit dpa)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos