Terroranschläge

Wahrzeichen erstrahlen in belgischen Nationalfarben

Aus Verbundenheit mit Belgien und den Terroropfern wurden am Dienstag viele europäische Wahrzeichen in belgischen Farben angestrahlt.

Der Eiffelturm erstrahlte am Dienstagabend in den belgischen Nationalfarben.

Der Eiffelturm erstrahlte am Dienstagabend in den belgischen Nationalfarben.

Foto: Ian Langsdon / dpa

Paris/Berlin.  Aus Solidarität mit den Opfern der Brüsseler Terroranschläge sind markante Wahrzeichen europäischer Hauptstädte in den belgischen Nationalfarben angeleuchtet worden. Der Pariser Eiffelturm, das Brandenburger Tor in Berlin und der Sitz der EU-Kommission in Brüssel erstrahlten am Dienstagabend in einem schwarz-gelb-roten Farbenmeer. Auch das Neue Schloss in Stuttgart, der Amsterdamer Königspalast und das Rathaus von Lissabon leuchteten dreifarbig vor dem Nachthimmel.

Am Pariser Rathaus gedachten zahlreiche Menschen schweigend der Opfer. Bürgermeisterin Anne Hidalgo hatte zu der Versammlung aufgerufen, das Hôtel de Ville war ebenfalls in den Nationalfarben Belgiens geschmückt worden. Vor der belgischen Botschaft in Paris legten Menschen in Gedenken an die vielen Toten und Verletzten der Brüsseler Terrorserie Blumen ab. (dpa)