Nigeria

Militär befreit fast 300 Boko-Haram-Geiseln

Die nigerianischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben bei zwei Einsätzen 284 Menschen aus der Gewalt der islamistischen Terrormiliz Boko Haram befreit. Dabei wurden 25 Kämpfer der Extremisten getötet, acht weitere konnten festgenommen werden. Bei einem Einsatz im Ort Budumri im Bundesstaat Borno im Nordosten des Landes konnte das Militär am Montag 103 Menschen befreien. Im Ort Bolungu gelang es den Streitkräften bei der Aushebung einer Terrorzelle, 181 Geiseln zu befreien. Sie werden jetzt medizinisch untersucht und sollen nach ihrer Identifizierung vorerst in Vertriebenenlagern untergebracht werden.