Israel

Netanjahus Ex-Hausmeister bekommt Entschädigung

Der frühere Hausmeister des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu hat vor dem Jerusalemer Arbeitsgericht eine Klage gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber gewonnen. Meni Naftali müsse mit umgerechnet 39 000 Euro entschädigt werden, berichtete die Nachrichtenseite „ynet“ am Mittwoch. Sara Netanjahu habe den Angestellten schlecht behandelt. Im Urteil war die Rede von „übertriebenen Forderungen, Beleidigungen, Demütigungen und Wutausbrüchen“ der First Lady. Sie selbst wies alle Vorwürfe zurück. Die Entschädigung solle aus der Staatskasse bezahlt werden, berichtete die Zeitung „Haaretz“.