London

Brexit-Befürworter lehnen EU-Vorschläge ab  

Britische Befürworter eines EU-Austritts haben die Reformvorschläge von EU-Gipfel-Chef Donald Tusk als völlig ungenügend zurückgewiesen. Der ehemalige konservative Verteidigungsminister Liam Fox sagte, die ohnehin begrenzten britischen Forderungen seien „von der EU in jedem Bereich verwässert worden“. Die Vorschläge, die als „Notbremse“ verstanden werden sollten, würden den Willen der Briten bei Weitem nicht widerspiegeln. Es handele sich um leere Versprechen. „Die Briten wollen die Kontrolle zurückhaben und die Vorherrschaft des EU-Rechts über unsere Wirtschaft, unsere Grenzen und unser Parlament beenden.“