Terrorverdacht

Chemikalienkauf diente wohl zur Drogen-Herstellung

Der verdächtige Chemikalienkauf in einem Baumarkt bei Köln hatte keinen terroristischen Hintergrund. Nach der Vernehmung des 44-jährigen Käufers und der Durchsuchung seiner Wohnung teilte die Kölner Polizei am Mittwoch mit, der anfängliche Verdacht gegen den Mann werde nicht mehr aufrechterhalten. Eine Sprecherin sagte, er habe möglicherweise aus den Substanzen Drogen herstellen wollen. Dies habe er zuletzt jedenfalls eingeräumt. Der 44-Jährige hatte am Freitag in einem Baumarkt in Pulheim bei Köln einen verdächtigen Chemikalien-Mix gekauft.