Terror in Istanbul

Türkische Zeitungen trauern nach Anschlag auf Deutsch

Die Titelseite der türkischen Zeitung "Haberturk"

Die Titelseite der türkischen Zeitung "Haberturk"

Foto: Haberturk

Nach den Anschlägen in Istanbul sprechen türkische Zeitungen den Angehörigen ihr Beileid aus - mit Schlagzeilen auf Deutsch.

Nach de Terroranschlag in Istanbul, bei dem auch ein Berliner und zwei Brandenburger getötet worden sind, haben türkische Zeitungen auf ihren Titelseiten auf Deutsch kondoliert.

"Im Herzen bei Euch", stand am Mittwoch auf der Titelseite der Zeitung "Habertürk". Die Zeitung "Meydan" erschien mit einer ebenfalls auf Deutsch gehaltenen Schlagzeile. Dort stand in weißen Versalien auf schwarzem Grund: "Wir trauern".

Auch Berliner Politiker mit türkischen Wurzeln sprachen den Opfern ihr Beileid aus:

Aziz Bozkurt, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Vielfalt und Integration in der Berliner SPD verurteilt den Anschlag: „Ich bin schockiert und traurig", sagt er der Berliner Morgenpost. Leider sei der Anschlag auch die Folge der türkischen Politik, die sich in der Vergangenheit nachgiebig gegenüber dem IS gezeigt habe. "Der IS war in vielen Stadteilen mit seinen Zeichen präsent. Es gab sogar Demonstrationen, bei denen getöteten IS-Kämpfern gedacht wurde.“

( BM )

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos