Syrien-Einsatz

Erste „Tornados“ starten von Jagel aus Richtung Türkei

Am Donnerstag starten die ersten Bundeswehr-Jets vom Typ „Tornado“ Richtung Türkei. Von dort aus sollen sie Aufklärungsflüge über Syrien fliegen.

Am Donnerstag starten die ersten Bundeswehr-Jets vom Typ „Tornado“ Richtung Türkei. Von dort aus sollen sie Aufklärungsflüge über Syrien fliegen.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Der Start des Anti-Terror-Einsatzes der Bundeswehr steht unmittelbar bevor: Am Donnerstag fliegen die ersten „Tornados“ in die Region.

Jagel.  Die ersten beiden „Tornado“-Aufklärungsjets sollen am Donnerstag vom schleswig-holsteinischen Jagel aus in Richtung Türkei starten. Dem Vorkommando gehören knapp 40 Soldaten an, wie die Luftwaffe am Mittwoch mitteilte.

Die Soldaten fliegen mit einem A400M vom Flugplatz Jagel aus nach Incirlik. Außerdem soll von Köln-Wahn aus ein Tankflugzeug starten. In Jagel werden die Soldaten mit einem militärischen Appell verabschiedet. Daran wird auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) teilnehmen.

Der Bundestag hatte am Freitag die Entsendung von maximal 1200 Soldaten beschlossen. Sie sollen die Koalition gegen die Terrororganisation Islamischer Staat unterstützen. (dpa)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos