Frankreich

Pariser Café öffnet nach Anschlag wieder

Drei Wochen nach der Terrorserie in Paris öffnet das erste Anschlagsziel wieder seine Pforten. Das „Café Bonne Bière“, wo am 13. November fünf Menschen von einem islamistischen Terrorkommando getötet wurden, nimmt am heutigen Freitag wieder seinen Betrieb auf. Der Geschäftsführer Jean-Luc Gasse sagte: „Das Leben muss weitergehen. Jetzt erst recht.“ Bei der Terrorserie starben durch islamistische Todeskommandos mindestens 130 Menschen. Allein in der Konzerthalle „Bataclan“ wurden 90 Menschen getötet.