Terroranschläge

Polizei veröffentlicht Foto von weiterem Paris-Attentäter

Die französische Polizei hat ein Foto veröffentlicht, das einen namentlich noch unbekannten Attentäter der Anschläge von Paris zeigt.

Dieser Mann gehörte zu den Attentätern, die sich in der Terror-Nacht von Paris am Stade de France in die Luft gesprengt hatten. Ein Foto soll nun bei der Identifizierung helfen.

Dieser Mann gehörte zu den Attentätern, die sich in der Terror-Nacht von Paris am Stade de France in die Luft gesprengt hatten. Ein Foto soll nun bei der Identifizierung helfen.

Foto: French Ministry Of The Interior/ / dpa

Paris.  Mit einem Foto will die französische Polizei den dritten Selbstmordattentäter identifizieren, der sich vor dem Fußballstadion Stade de France in die Luft gesprengt hatte. Die Polizei veröffentlichte den Zeugenaufruf am Sonntagabend.

Drei Terroristen hatten sich vor dem Stadion in die Luft gesprengt, wo die deutsche Nationalmannschaft am 13. November gegen Frankreich spielte. Nur einer von ihnen wurde bislang eindeutig identifiziert: Bilal Hadfi, ein 20-jähriger Franzose, der in Belgien gewohnt hatte.

Unbekannte Attentäter wurden Anfang Oktober in Griechenland registriert

Die beiden nicht bekannten Attentäter wurden am 3. Oktober bei der Einreise auf der griechischen Insel Leros registriert. Bei seiner Einreise habe der Mann, dessen Foto nun veröffentlicht wurde, einen syrischen Pass mit dem Namen Mohammad al-Mahmod vorgelegt, so die Nachrichtenagentur AFP mit Berufung auf Ermittlungskreise. Beide Männer hätten am 8. Oktober die Fähre nach Piräus genommen, um dann weiter nach Serbien zu gelangen.

Die Terroristen wollten auch im Stadion ein Massaker anrichten, gelangten aber nicht hinein. Bei den Terroranschlägen in Paris wurden 130 Menschen getötet. (dpa)