Verfassungsschutz

Bund und Länder starten zentrale V-Leute-Datei

Die Verfassungsschutzbehörden in Bund und Ländern haben am 1. November eine zentrale Datei in Betrieb genommen, in der ihre jeweiligen V-Leute gespeichert sind. Sie dient als Steuerungsinstrument zum Einsatz der Vertrauenspersonen, wie das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln mitteilte. Anders als verdeckte Mitarbeiter der Sicherheitsbehörden, die sich getarnt in Gruppen einschleusen, gehören V-Leute selbst zur Szene – egal ob zur linken, rechten oder islamistischen. Die Zusammenarbeit mit ihnen ist umstritten. Die Datei geht zurück auf einen Beschluss der Innenministerkonferenz zur Neukonzeption des Verfassungsschutzes.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos