Polen

Nationalkonservative wollen Steuer für Supermärkte

Die polnischen Nationalkonservativen, die bei der Parlamentswahl am 25. Oktober stärkste Partei wurden, planen eine Sondersteuer in Höhe von zwei Prozent für Supermärkte ab einer Fläche von 250 Quadradmetern. Dies soll kleine Läden konkurrenzfähiger machen. Der entsprechende Gesetzentwurf soll in den ersten Monaten des kommenden Jahres ins Parlament eingebracht werden, sagte der Abgeordnete Henryk Kowalczyk von der nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS). In Polen werden die großen Supermärkte vor allem von ausländischen Handelsketten betrieben.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos
Beschreibung anzeigen