Piratenpartei

Ehemalige Piratenchefs Schlömer und Nerz wechseln zur FDP

Die früheren Piraten-Chefs kehren auf die politische Bühne zurück. FDP-Chef Christian Lindner begrüßte sie via Twitter.

Sebastian Nerz und Bernd Schlömer (im Jahr 2012) sind nun FDP-Mitglieder.

Sebastian Nerz und Bernd Schlömer (im Jahr 2012) sind nun FDP-Mitglieder.

Foto: imago/Lars Berg / IMAGO

Berlin.  Die ehemaligen Bundesvorsitzenden der Piratenpartei, Bernd Schlömer und Sebastian Nerz, überraschen mit einem politischen Comeback: Die Ex-Piraten sind der FDP beigetreten. Das teilte der kommissarische FDP-Landesvorsitzende Henner Schmidt am Freitag mit. „Die FDP als moderne Partei der Bürgerrechte, der Transparenz und des Datenschutzes freut sich, dass Bernd Schlömer dieses Profil verstärkt.“

Zuvor hatte FDP-Chef Christian Lindner die beiden auf Twitter herzlich bei den Liberalen begrüßt: „Lieber @BuBernd und @tirsales: jetzt auch offiziell herzlich willkommen!“

In einem Gespräch mit dem Spiegel begründete Bernd Schlömer seinen Schritt: „Es darf nicht alles sinnlos sein, was wir damals mit der Digitalagenda gesetzt haben.“ Bei Themen wie Freiheitsrechte und Vorratsdatenspeicherung stimme das FDP-Programm mit dem der Piraten überein, sagte Schlömer.

Nach dem enttäuschenden Abschneiden der Piraten bei der Bundestagswahl 2013 war Schlömer nicht wieder angetreten. Nerz war sein Vorgänger.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen