Geheimdienste

BND soll auch befreundete Staaten bespitzelt haben

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat offenbar die Kommunikation befreundeter EU-Staaten auch mit eigenen Suchbegriffen ausgespäht. Der BND habe nicht nur sogenannte Selektoren des US-Geheimdienstes NSA eingesetzt, sondern auch eigene verwendet, berichteten mehrere Medien nach einer geheimen Sitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Bundestags gestern Abend. Angeblich spähte der Nachrichtendienst unter anderem Botschaften und andere Behörden von EU-Ländern und weiteren Partnerstaaten aus