Politik

Hartmut Mehdorn

Hartmut Mehdorn legte ein spektakuläres Comeback hin, als der einstige langjährige Bahn-Chef im März 2013 die Führung der Flughafengesellschaft übernahm. Der als undiplomatischer und machtstarker Durchgreifer umstrittene Mehdorn hatte erst wenige Monate zuvor, im Januar 2013, seinen Posten als Chef der Fluggesellschaft Air Berlin niedergelegt, den er seit 2011 inne hatte. Nun wollte Mehdorn die BER-Eröffnung nach mehreren Terminabsagen an den Start bringen. Doch auch er warf das Handtuch. Die Entscheidung, sein Amt als Flughafenchef im März 2015 niederzulegen, begründete der 72-Jährige mit Differenzen im Aufsichtsrat. Heute genießt er seinen Ruhestand in Berlin und in Südfrankreich, wo er einen Weinberg und ein Ferienhaus besitzt.