Burkina Faso

Staatschef nach Militärputsch freigelassen

Nach internationalem Druck haben die Putschisten im westafrikanischen Burkina Faso den von ihnen gefangen genommenen Staatschef Michel Kafando freigelassen und unter Hausarrest gestellt. Ministerpräsident Isaac Zida sei jedoch noch immer in den Händen der Putschisten, berichtete ein Radiosender. Zida gilt als politischer Rivale des Anführers des Staatsstreichs, Brigadegeneral Gilbert Diendéré. Man habe sich nach Gesprächen mit internationalen Vermittlern für einen „Dialog“ entschieden, sagte Diendéré im Fernsehen.