Sierra Leone

Sorge vor Rückkehr des Ebola-Virus

Nach einem neuen Ebola-Todesfall am Wochenende kämpft Sierra Leone gegen die Rückkehr des tödlichen Virus. Epidemiologen, Sozialarbeiter, Logistiker und andere Experten mehrerer Hilfsorganisationen seien auf dem Weg in die nördliche Region Bombali, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Dienstag mit. In Bombali war am Sonntag nach fünf Monaten ohne Todesfälle ein Mädchen an Ebola gestorben. Insgesamt erlagen in dem westafrikanischen Land nach offiziellen Angaben bisher knapp 4000 Menschen der Infektionskrankheit. Erst Ende August feierte das Land die Entlassung der vorerst letzten Patientin aus einer Klinik.