Kirche

Erster Südafrikaner seliggesprochen

Die katholische Kirche hat am Sonntag erstmals einen Südafrikaner für seine Ablehnung der Hexerei seliggesprochen. Benedict Daswa, ein Schuldirektor aus der nordöstlichen Provinz Limpopo, war 1990 von Dorfbewohnern geschlagen, gesteinigt und verbrannt worden. Er hatte sich geweigert, einen Hexer zu bezahlen, der schwere Stürme in der Region stoppen sollte. Daswa hatte die Dorfbewohner davon überzeugen wollen, dass schwere Regenfälle ein Naturereignis seien. Die Messe zur Seligsprechung fand im Dorf Tshitanini statt.