Syrien und Irak

Bislang rund 100 deutsche IS-Kämpfer getötet

IS-Kämpfer in Syrien. Viele kommen aus Deutschland

IS-Kämpfer in Syrien. Viele kommen aus Deutschland

Foto: dpa Picture-Alliance / Balkis Press / picture alliance / abaca

In Syrien und im Irak sind laut Minister de Maizière bislang rund 100 IS-Kämpfer aus Deutschland ums Leben gekommen.

Bei Kämpfen in Syrien und im Irak sind nach den Worten von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bislang etwa einhundert deutsche Dschihadisten getötet worden. Seit 2012 seien rund 700 Islamisten aus Deutschland in die beiden Länder gereist, sagte de Maizière der "Bild am Sonntag". Gut ein Drittel von ihnen sei inzwischen wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Die Sicherheitsbehörden setzten alle zur Verfügung stehenden und rechtlich zulässigen Instrumente ein, um der mit aus den Kampfgebieten zurückkehrenden Islamisten verbundenen Gefahr entgegenzutreten, sagte der Innenminister. So würden ständig Ausreisen verhindert und Verfahren gegen Rückkehrer eingeleitet. Derzeit liefen fast 600 Ermittlungsverfahren gegen mehr als 800 Beschuldigte.

( AFP )

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos