Irak

Nummer zwei des IS bei Drohnenangriff getötet

Die US-Luftwaffe hat nach eigenen Angaben den stellvertretenden Anführer der Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) im Irak getötet. Der als Hadschi Mutas bekannte Fadhil Ahmed al-Hajali sei bei einem Luftangriff im Norden des Landes getötet worden, teilte das Weiße Haus am Freitag mit. Er gilt den Angaben zufolge als rechte Hand von IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi. Mutas war Ende 2014 schon einmal für tot erklärt worden, anders als jetzt habe es sich damals um falsche Informationen gehandelt.