Grossbritannien

Labour-Kandidat will sich für Irak-Krieg entschuldigen

Labour-Linksaußen Jeremy Corbyn, Favorit bei der Wahl eines neuen Parteichefs der britischen Sozialdemokraten, will sich beim Irak für die britische Kriegsbeteiligung entschuldigen. Labour-Premierminister Tony Blair hatte Großbritannien an der Seite von US-Präsident George W. Bush im Jahr 2003 in den Krieg gegen Diktator Saddam Hussein geführt. Später war bekannt geworden, dass der angebliche Kriegsgrund, Saddams Massenvernichtungswaffen, gar nicht existierte. Blair steht deswegen bis heute am Pranger.