Türkei

Präsident Erdogan will Neuwahlen am 1. November

Nur wenige Monate nach der Parlamentswahl Anfang Juni will der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine Landsleute am 1. November erneut wählen lassen. Am Montag werde er mit dem Parlamentspräsidenten die weiteren Formalitäten regeln, sagte Erdogan am Freitag, nachdem die von ihm gegründete Partei AKP bereits vor Tagen ihre Bemühungen um die Bildung einer Koalitionsregierung eingestellt hatte. Die AKP hatte im Juni erstmals seit 2002 ihre Parlamentsmehrheit verloren.